Mittwoch, Juni 19, 2019

Archiv Rehamessen

Presseberichte 25.10.2010 und 26.10.2010

Guter Besuch Belohnung für "Rasselbande"

Auf große Resonanz stieß die 1. Oberpfälzer Reha-Messe "Life & Care 2010" in der Neustädter Stadthalle. Mehr als 20 namhafte regionale und überregionale Aussteller informierten an 40 Ständen über die verschiedensten Dienstleistungen, Produkte und Neuheiten, die das Leben von behinderten Menschen jeden Alters erleichtern sollen.

Die Besucher informierten sie umfassend über die verschiedensten physio- und ergotherapeutischen Möglichkeiten, behindertengerechte Fahrzeugumbauten, orthopädische und optische Hilfsmittel und die unterschiedlichsten Pflegedienstleistungen. Der Mut und das Engagement der Organisatoren vom Förderverein Rasselbande - besondere Kinder e.V. wurde durch den guten Besuch der zweitägigen Veranstaltung belohnt. Die Messe soll in Zukunft mindestens alle zwei Jahre zur festen Einrichtung werden. (Ein ausführlicher Bericht folgt.)

Schreiner zeigt Butler im Schrank

Veranstalter mit Zuspruch bei erster Oberpfälzer Reha-Messe in Stadthalle zufrieden

Neustadt/WN. (prh) Mehr als zufrieden mit der Besucherresonanz und dem Ablauf waren die Organisatoren der ersten Oberpfälzer Reha-Messe vom "Förderverein Rasselbande - besondere Kinder e.V.". Über 500 Interessierte besuchten am Samstag und Sonntag die "Life & Care 2010" in der Stadthalle.

Sie bot Betroffenen jeden Alters und ihren Angehörigen eine umfassende Infoplattform über Pflegebedarfsmittel und Dienstleistungen im Pflegebereich. "Wenn man bedenkt, dass es sich um eine sehr spezifische Messe handelte, waren wir und auch die Aussteller mit dem Besuch sehr zufrieden", resümierte Vorsitzende und Hauptorganisatorin Heike Braun.

Gemeinsam mit den Vereinskollegen vom Förderverein Rasselbande, der 2007 gegründet wurde und in dem sich mittlerweile 28 Eltern mit behinderten Kindern zusammengeschlossen haben, hatte sie die Veranstaltung auf die Beine gestellt. Behinderte und pflegebedürftige Menschen jeden Alters informierten sich bei über 20 Ausstellern nicht nur aus der Region an 42 Ständen über eine erstaunliche Vielzahl technischer Hilfsmittel für die Bewältigung des täglichen Lebens.

Mit Rad und Auto

Bis aus Ittenhausen bei Stuttgart war beispielsweise die Firma Bo Ge Tec angereist, um Fahrrad-Trailer, Buggys und Auto-Kinder-Sitze zu präsentieren. Großes Interesse vor allem von älteren Besuchern fand das Angebot der Firma Baum Retec AG aus Mannheim, die Hilfsmittel für Blinde dabei hatte. Ein fernbedienbarer Schrank-Butler der Schreinerei Philipp aus Neusorg erleichtert bewegungseingeschränkten Menschen das Ein- und Ausräumen von Kleiderschränken. Große Erfahrung in behindertengerechten Fahrzeugumbauten demonstrierte Allrad Limbach aus Trebgast. Daneben präsentierten Aussteller orthopädische und optische Hilfsmittel, Bad-Einrichtungen oder Lösungen für barrierefreies Wohnen. Über Ergo- und Physiotherapien gab es ebenso Informationen wie über Pflegeeinrichtungen in der Region. Auch das Heilpädagogische Zentrum (HPZ) Irchenrieth war vertreten.

Die HPZ-Musikgruppe erntete großen Applaus bei der offiziellen Eröffnung. Bürgermeister Rupert Troppmann dankte dem Förderverein Rasselbande "für die hervorragende Idee und das Engagement". Betroffene müssten nicht weite Reisen bis München oder Leipzig in Kauf nehmen, um sich über entsprechende Angebote zu informieren. "Das Motto 'Leben und Helfen' ist nicht nur treffend für die Ausstellung, es verbindet auch." Er wünsche, dass die Messe ein Stück zur Verbesserung der Lebensqualität von behinderten Menschen beitrage.

Für stellvertretenden Landrat Willi Neuser war die Veranstaltung etwas Neues und Ungewohntes in der Stadthalle. Deswegen sei es umso beachtlicher, dass sich der Förderverein Rasselbande und die Aussteller entschlossen hätten, für Menschen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, etwas zu gestalten. "Behinderte brauchen eine technische Ausrüstung, um ihre Behinderung lebensleichter zu machen. Dazu wird mit der Veranstaltung ein erheblicher Beitrag geleistet."

Musik und Tanz

Im Rahmenprogramm begeisterten die Musik- und Tanzgruppe des HPZ Irchenrieth und die Ball Academy mit Marcelo Matteucci. "Die Veranstaltung war rundum gelungen und wird in zwei Jahren ihre Fortsetzung finden", resümierten Vorsitzende Braun und ihre Helfer.

Spendenkonten

Volksbank Raiffeisenbank
Nordoberpfalz eG:

IBAN: DE19 7539 0000 0000 0902 98
BIC: GENODEF1WEV

Sparkasse Neustadt:
IBAN: DE 55 7535 1960 0302 0228 19
BIC: BYLADEM1ESB

Monatstermine

12 Jul 2019
08:00 - 12:00 Uhr
Frühstücksstammtisch

Copyright © 2017-2019 by Förderverein Rasselbande - besondere Kinder e.V. 

Diese Webseite analysiert das Nutzungsverhalten der Besucher, u.a. mithilfe von Cookies, zu Zwecken der Reichweitenmessung, der Optimierung des Angebots und der Personalisierung von Inhalten und Werbung. Unsere Partner für soziale Netzwerke, Werbung und Analysen führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren bei ihnen vorhandenen Daten zusammen.
Weitere Informationen Ok